Artikel

Steuerungsprozesse in der Psychodynamischen Traumatherapie - Herausgegeben von Rosmarie Barwinski

821

Orientierung für den komplexen Prozess der Traumabehandlung

 

- Neuer Ansatz für die Arbeit mit traumatisierten Patienten

- Erläutert das Vorgehen durch Fallbeispiele

- Schulen übergreifendes Konzept zur gezielten Vorgehensweise in der Therapie

 

Mit ihrem neuartigen Ansatz zeigt die Autorin, dass die Wiederherstellung der durch Trauma zerstörten Selbst-Strukturen nur in der Beziehung möglich ist. Dabei wird klar, wie diese Beziehung durch den Wiederaufbau eines kohärenten Selbstgefühls therapeutisch gestaltet werden kann.

 

In den letzten Jahren wurde eine Reihe von Techniken zur Behandlung von Traumafolgestörungen entwickelt, die in der Praxis häufig ohne zugrundeliegendes Behandlungs- und Verlaufskonzept angewendet werden. Diesem eher technik-orientiertem Vorgehen stellt die Autorin eine andere, beziehungsorientierte Sichtweise entgegen. Der Wiederaufbau eines kohärenten Selbstgefühls, das bei traumatischen Erfahrungen verloren geht, geschieht in Stufen. Welche Formen der Intervention auf welcher Stufe der Verarbeitung den Heilungsprozess fördern, wird theoretisch begründet und anhand von Fallbeispielen anschaulich illustriert.

 

 

Dieses Buch richtet sich an:

- TraumatherapeutInnen

- PsychotherapeutInnen

- Klinische PsychologInnen

- ÄrztInnen

- Beratungspersonen in Einrichtungen und Beratungsstellen

 

Mit einem Vorwort von Heinrich Deserno

Klett-Cotta. 1. Aufl. 2020, 272 Seiten, broschiert. ISBN: 978-3-608-96424-0. 32,- €

 

Bestellung

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder direkt portofrei hier in unserem Webshop:

 

 

 

32,00 EUR

Zurück